Willkommen auf der Homepage der Fibromyalgie - Selbsthilfegruppe - Hameln !

 

Wir sind ein Gesprächskreis, bestehend aus Menschen die von der Krankheit Fibromyalgie

betroffen sind und trotzdem optimistisch in die Zukunft blicken.Die Beweggründe für die Teilnahme

an einem Gesprächskreis sind für jeden Menschen unterschiedlich und sehr persönlich.

 

Mögliche Gründe können sein :

 

In der Gruppe sind wir alle gleich.

 

Unterstützung, Ermunterung, Anerkennung und Toleranz der Mitmenschen erfahren.

 

Neue Freundschaften in einem Kreis schließen, in dem man sich verstanden fühlt.

 

Durch gemeinsame Informationsvermittlung, Erfahrungsaustausch und Gesprächen aller Art

können sich die Betroffenen mit der Krankheit besser auseinandersetzen und sie so besser

verarbeiten.

 

Eine Selbsthilfegruppe  kann eine therapeutische und medizinische Behandlung nicht ersetzen,

diese aber sinnvoll ergänzen.

 

Wir laden sie gerne zu einem ersten Gespräch ein und informieren sie über das Angebot unserer Selbsthilfegruppe.

 

 

 

Kontakt:

 

E-mail:  fibro-hameln@gmx.de

 

Telefon:   0176 - 90 76 80 46

 

 

 

 

 

 

 

 

Linkverweis:   de.wikipedia.org/wiki/Fibromyalgie

                     www.rheuma-liga.de

 

 

                                          Was ist Fibromyalgie ?

 

 

Das Beschwerdebild bei Fibromyalgie ist besonders komplex. Vorrangig sind ausgedehnte

Schmerzen und Muskelverspannungen unterschiedlicher Intensität am ganzen Körper, die

oft wie bei einem Muskelkater beschrieben werden. Die Schmerzen werden als brennend,

schneidend, dumpf oder bohrend empfunden, zudem besteht eine erhöhte

Druckschmerzhaftigkeit an den so genannten Tender Points zu denen Muskel-Sehnen-Ansätze gehören. Betroffene klagen über starke Erschöpfung, Müdigkeit, Magen-Darm-

Störungen, Kälteempfindlichkeit ,verstärkte Wassereinlagerungen oder Atembeschwerden. 

 

Bis zu 150 verschiedene Symptome sind in Verbindung mit der Fibromyalgie beobachtet worden.

 

Seelische Beschwerden sind ein nicht zu unterschätzender Faktor,die in der Regel aber

nicht ursächlich auftreten.

 

Eine Vielzahl äußerer Faktoren können das Krankheitsbild positiv oder negativ beeinflussen.

 

Betroffene sind oft wetterfühlig,im Herbst und Winter bei feucht-kalter Witterung nehmen die

Schmerzen zu, während in den Sommermonaten weniger Beschwerden bestehen.

 

Für die meisten Betroffenen ist die Diagnose Fibromyalgie eine Erleichterung:

die unklaren Beschwerden,die Schmerzen haben endlich einen Namen,man ist kein

Simulant.

 

Doch damit ist nur der erste Schritt getan; jetzt heißt es, die Therapie anzugehen !

 

 

                          Was kann ich tun ?     Bewegung tut gut !

 

Funktionstraining und Fahrradfahren steigern schonend die Fitness .

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir treffen uns

am 08.05.2019

um 18:00 Uhr

in der Sumpfblume

Hameln